Förderverein der Friedrich-Ludwig-Jahn Grundschule e.V.

  • Home
  • Projekte/Aktionen

Unsere Homepage ist online


In der Jahreshauptversammlung vom 27.03.2017 sprachen sich alle anwesenden Mitglieder für eine eigene Homepage des Fördervereins aus. Im Juni 2017 war es soweit und unsere Homepage ist online. Schauen Sie sich um und seien Sie Herzlich Willkommen. 


Wandertag in die Landeshauptstadt


Ein großes Thema in der 4. Klasse ist das Land Brandenburg mit der Landeshauptstadt Potsdam.

Traditionell führt ein Wandertag die 4. Klassen nach Potsdam, um über die Geschichte der Stadt einiges zu lernen. Als Teil des Sachunterrichtes wurde das Schloss Sanssouci und das neue Palais incl. einer Führung besichtigt.Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereinskonnte allen Kindern der beiden 4. Klassen ein toller Tag in Potsdam ermöglicht werden. 


Kunst mit allen Sinnen genießen


Eine Ausstellung, wie es sie noch nicht gab..... Viele Wochen und Monate beschäftigten sich alle Schülerinnen und Schüler nicht nur im Unterricht sondern auch in Arbeitsgemeinschaften mit dem Thema Sinne. Alle künstlerischen Richtungen wurden hierbei angesprochen und der gestalterischen Freiheit waren keine Grenzen gesetzt.

So war es dann am 30.03.2017 soweit, dass sich eine Vielzahl von geladenen Gästen vor dem Heimatmuseum einfanden, um die Ausstellung feierlich zu eröffnen. Nach einer Laudatio durch die Bürgermeisterin Frau Herzog von der Heide und einem kleinen Konzert der Gruppe "Blechschaden TF" konnten die Werke der kleinen Künstler bestaunt werden.

Der Förderverein half und unterstütze für das leibliche Wohl der Gäste, damit auch niemand der kleinen und großen Besucher hungrig nach Hause gehen musste.


Jahreshauptversammlung


Bei der am 27.03.2017 durchgeführten Jahreshauptversammlung stand satzungsgemäß die Wahl des Vorstandes an. Herr Stefan Pinkawa stellte sich nicht mehr zur Wahl, so dass ein neuer Vorstandsvorsitzender zu wählen war.Einstimmig wurde Herr Maik Jäschke zum neuen Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Die stellvertretende Vorsitzende Frau Xenia Burczyk sowie die Schatzmeisterin Frau Peggy Kieslich stellten sich erneut zur Wahl und wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. 

Wir danken Herrn Pinkawa für seine erfolgreiche Arbeit im Fördervereinund wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute! 


Ein Mathebuch für jedes Kind


Erstmalig entscheid der Förderverein, jedem Erstklässler sein eigenes Mathebuch zur Verfügung zu stellen. Es handelt sich um ein Buch, in dem auch geschrieben werden kann und somit bestens für den Einstieg geeignet ist.Insofern entsprach der Förderverein dem Antrag der Eltern zur Kostenübernahme.


Anerkennung für besondere Lernerfolge


Eine schöne Tradition konnte auch in diesem Jahr wieder durchgeführt werden.Manche Kinder müssen mit viel Fleiß mehr tun als andere. Wenn die anderen sich schon draußen auf dem Spielplatz treffen, ihre besten Freunde besuchen oder das neueste Computerspiel ausprobieren, üben sie für die nächste Klassenarbeit. Auch in diesem Jahrentschied sich der Förderverein unserer Schule wieder dafür, die kleinen Kämpfer mit einem besonderen Sachpreis auszuzeichnen und ihnen damit Mut und Zuversicht für die kommende Lernarbeit zu wünschen.

So konnte Frau Wichert am letzten Schultag wieder kleine Geschenke des Fördervereins überbringen.


Förderverein auf der Schulhomepage


Die Grundschule hat nun auch eine eigene Homepage, auf welcher der Förderverein mit vertreten ist. Informationen zum Inhalt und Zweck des Fördervereins sowie Berichte zu einzelnen Projekten sind abrufbar. Sowohl die Satzung als auch der Antrag sind hinterlegt.


Weihnachtsmarkt


Auch in diesem Jahr wurde der traditionsgemäß am letzten Freitag vor dem ersten Advent stattfindende Weihnachtsmarkt wieder durchgeführt.
Unterricht steht an diesem Tag nicht auf dem Programm, vielmehr können sich die Schüler in vielen Dingen ausprobieren und schöne Weihnachtsgeschenke basteln. Beliebt war erneut der Schnitzer aus Jüterbog, der mit Hilfe des Fördervereins auch in diesem Jahr wieder engagiert werden konnte.


Zirkusprojekt


In der Woche vom 07.09.2015- 12.09.2015 tauchten alle Kinder in die Welt des Zirkus ein und verwandelten sich in kleine Künstler.Wenn Zirkusmenschen Mädchen und Jungen diesen Traum von Zirkus ermöglichen, zeigt sich schnell, dass in solch einem Projekt jedes Kind seine Rolle finden kann, ob sportlich oder nicht, schüchtern oder überaktiv. Die Sportlichen werden Akrobaten oder arbeiten am Trapez, die kleinen Machos werden Fakire, auf dem Seil tanzen die Eleganten und Träumer, beim Jonglieren leben die motorisch Begabten sich aus und bei den Clowns trifft man manchmal erstaunlicher Weise schüchterne Kinder, die sich in neuer Rolle ausprobieren.

Zirkus bedeutet Zusammenarbeit, Disziplin, Verantwortung für sich und andere, Körperlichkeit und Mut. Der Wechsel in eine neue Rolle ist eine Lebenserfahrung, Anerkennung in Form von Applaus ein besonderes Lob. Lernen erfolgt durch Nachahmen oder Anleitung, Sprache tritt in den Hintergrund- der Körper spricht.

Der Höhepunkt der Projektwoche waren die Vorstellungen. Hier stellten die Schülerinnen und Schüler die erlernte Geschicklichkeit der Öffentlichkeit vor.Durch einen Spendenantrag des Fördervereins bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse konnte neben  der Unterstützung des Schulträgers und der Stadt Luckenwalde eine weitere finanzielle Hilfe bei der Sparkasse erfolgreich beantragt werden, so dass Projekt erfolgreich durchgeführt werden konnte.  

Ganz viele Fotos und Eindrücke sind auf der Schulhomepage hinterlegt.


Würdigung besonderer Lernerfolge


So manchem Schüler fällt das Lernen schwer und bedeutet viel Fleiß und zusätzlich Aufopferung freier Zeit zu Hause. Wenn diese Kinder dann Lernerfolge aufweisen, wissen Lehrer und die Eltern, welch zeitlicher Aufwand hierfür erforderlich war. Der Förderverein möchte diese Lernerfolge im besonderen Maß ab sofort würdigen und genau diese Kinder mit einem kleinen Sachpreis auszeichnen. 

Frau Wichert hatte somit am letzten Schultag die große Ehre, einem Kind aus jeder Klasse ein kleines Geschenk des Fördervereins überbringen. 


Willkommensbanner für die Einschulung


Die Einschulung stellt gerade für die Erstklässler und den Eltern ein besonderes und einmaliges Ereignis dar. Es ist daher Aufgabe der Schule, direkt am ersten Tag ein Wohlfühlklima zu schaffen und die Schulanfänger mit offenen Armen zu empfangen. Insofern konnte durch eine Bezuschussung durch den Förderverein ein tolles Willkommensbanner in einer Werbeagentur erstellt werden, welches fortan bei der Einschulungsfeier seine Verwendung findet. 


kult. Beitrag zur Zeugnisausgabe der 6. Klassen


Die Zeugnisausgaben der 6. Klassen stellen in jedem Jahr eine besondere Feierlichkeit dar, handelt es sich doch hierbei um die Abschlusszeugnisse aus der Grundschule.Um den Feierlichkeiten den entsprechenden kulturellen Rahmen zu ermöglichen, übernahm der Förderverein die Kosten für das Orchester „Blechschaden“, welches in besonderer Art und Weise die Zeugnisausgabe eröffnete.


Weihnachtsmarkt


Auch in diesem Jahr wurde der traditionsgemäß am letzten Freitag vor dem ersten Advent stattfindende Weihnachtsmarkt wieder durchgeführt.Unterricht steht an diesem Tag nicht auf dem Programm, vielmehr können sich die Schüler in vielen Dingen ausprobieren und schöne Weihnachtsgeschenke basteln. Beliebt war der Schnitzer aus Jüterbog, der mit Hilfe des Fördervereins engagiert werden konnte. Zudem wurden kleine Preise durch den Förderverein finanziert. 


Ein neuer Beamer und ein neues Notebook


Zur effektiverenUnterrichtsgestaltung konnte, dank einer Spende der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, durch den Förderverein ein Beamer und ein Notebook angeschafft werden.


Auszeichnungen für hervorragende Ergebnisse


Als Anerkennungfür hervorragende Leistungen im Sponsoringlauf überreichte der Förderverein jeder Klasse eine finanzielle Zuwendung von 50,- EUR zur freien VerfügungeffektiverenUnterrichtsgestaltung.


Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns